Katastrophenschutz-Hilfe in Kreuztal

7. Oktober 2018

Im Rahmen der Katastrophenschutz-Hilfe wurde unsere Sanitätseinheit am 6. und 7. Oktober 2018 ganztägig nach Kreuztal beordert, um dort die Bevölkerung mit Trinkwasser zu versorgen. Durch den mehrfachen Bruch einer Wasser-Hauptversorgungsleitung des Wasserverbandes Siegen-Wittgenstein waren seit mehren Tagen rd. 7.000 Einwohner in der zweitgrößten Kreisstadt ohne Trink- und Brauchwasser. Die KatS-Behörde im Kreishaus hatte neben den Feuerwehr-Einheiten auch die 4. Einsatzeinheit alarmiert. Nach einigen Tagen im Einsatz wurde diese dann am vergangenen Samstag durch die 3. Einsatzeinheit, zu der auch wir Deuzer gehören, in den Einsatz geschickt. Vielen Betroffenen konnte so durch die Wasserlieferungen frei Haus die Not gelindert werden.

Blutspendetermin in Netphen erfolgreich durchgeführt

29. August 2018

Der DRK Ortsverein Deuz e.V. hat sein Blutspendejahr beim Sommertermin in Netphen erfolgreich fortgesetzt.

Am letzten Ferientag waren bei sommerlichen Temperaturen insgesamt 174 Blutspender dem Aufruf des Roten Kreuzes zur Blutspende gefolgt und hatten dem DRK Deuz damit ein 5-Jahres-Hoch für den Sommertermin beschert.

Besonders freute sich der verantwortliche Blutspendeleiter Armin Klein über die 14 Erstspender, welche er am Dienstag begrüßen durfte.

Darüber hinaus bedankt sich Rotkreuzleiter Theodor Schneider, stellvertretend für den Ortsverein, bei den Jubiläumsspendern. So haben R. Reuber, M. Frank, T. Rasche und I. Büdenbender jeweils 10 Mal gespendet, J. Hoß und J. Schneider haben jeweils 25 Spenden geleistet und M. Baier und K. Rüthe durften sich über ihre 50. Spende freuen.

Der DRK Ortsverein Deuz e.V. bedankt sich herzlich bei allen Spendern und lädt hiermit herzlich für den Wintertermin am 28.12.2018 in die Deuzer Turnhalle ein.

ein kleiner Teil des Blutspendeteams des DRK Deuz.

Nächster Blutspendetermin am 28.08.2018 in Netphen

19. August 2018

Der nächste Blutspendetermin findet am
Dienstag, dem 28.08.2018,
von 15 bis 20 Uhr
in der Georg-Heimann-Halle
in Netphen, Jahnstraße 9,
statt.

Bitte bringen Sie ein gültiges amtliches Personaldokument mit Lichtbild zur Blutspende mit.

Ihr persönliches Spender-Geschenk:
Ein eleganter Tintenroller mit praktischer 3 in 1-Funktion.
– Nachfüllbarer Tintenroller
– Touch-Pen
– LED-Lampe

Wir freuen uns auf Sie …

Blutspendetermin in Deuz am 8.6.2018

24. Juni 2018

Am 8.6.2018 fand in der alten Schulturnhalle in Netphen-Deuz der Sommer-Blutspendetermin statt. Der Ortsverein dankt allen Helferinnen und Helfern, ohne deren Mitwirkung dieser Termin hätte nicht stattfinden können.

Es erschienen 149 Blutspender und 5 Erstspender. Mit diesem Ergebnis zeigte sich der Vorstand sehr zufrieden.

180 Blutspender am 27.03.2018 in Netphen

30. März 2018

Wir danken für fast 180 Blutspenden am 27.03.2018 in der Georg-Heimann-Halle in Netphen.

Klasse Ergebnis – tolle Leistung

Blutspenden am 27.03.2018 in Netphen

24. März 2018

Lieber Blutspender / -innen,

wir benötigen dringend Ihre Hilfe!

Das Blutspende-Aufkommen sinkt derzeit dramatisch. Bereits seit Wochen schrumpfen wegen der Grippewelle die benötigten Vorräte an Blutkonserven.

Bitte spenden Sie jetzt Blut in

Netphen, Jahnstraße 9, in der Georg-Heimann-Halle

am Dienstag, dem 27.03.2018

in der Zeit von 15 bis 20 Uhr.

Bitte bringen Sie unbedingt einen amtlichen Lichtbildausweis mit. Wir freuen uns auf Ihr kommen.

Jahreshauptversammlung 26.01.2018

28. Januar 2018

Am 26.01.2018 fand die Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Deuz e.V. statt. Der Vorsitzende des Ortsvereins Kl.-Ulrich Hofmann begrüßte die anwesenden Mitglieder und dankte für deren zahlreiches Erscheinen. In seiner Begrüßung stellte er fest, dass zur Jahreshauptversammlung ordnungsgemäß nach der Satzung eingeladen wurde und keine Änderungsanträge zur Tagesordnung vorliegen. Er hob hervor, dass der Ortsverein auf einer soliden finanziellen Grundlage geführt werde und dankte hierfür der „Schatzmeisterei“ für die gute Arbeit. Ebenso dankte er allen Mitgliedern des Vorstandes für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Anschließend stellte er fest, dass alleine bei den Altkleider-Container-Leerungen im vergangenen Jahr 34.660 kg Altkleider eingesammelt werden konnten. Dies war nur möglich, wenn sich alle Mitglieder an den Leerungsterminen beteiligen. Der DRK-Ortsverein Deuz e.V. hat zum Jahresende 2017 über 360 Fördermitglieder und 39 aktive Mitglieder in der Rotkreuzgemeinschaft, davon 2 Anwärter.
Anschließend berichtete Schriftführer und stv. Rotkreuzleiter Christian Büdenbender über die im vergangenen Jahr durchgeführten Einsatzzeiten der Aktivengemeinschaft, über die 4 Blutspendetermine mit 710 Blutspenden und über durchgeführte Ausbildungen. Auch die Seniorengymnastik in Grissenbach unter der Leitung von Daniela Klein sowie die Übernahme der Salchendorfer Seniorengymnastikgruppe ab 2018 wurde angeführt. Die Rotkreuzleitung dankte alle Einsatzkräften von ganzem Herzen.
Schatzmeister Jens Hilkhausen stellte anschließend den Wirtschaftsplan für 2018 und das Jahresergebnis für 2016 der Versammlung vor. Unterm Strich konnte er ein positives Ergebnis vermelden der es ermöglicht, auch zukünftig Ersatz- und Ergänzungsinvestitionen durchzuführen. Ein besonderer Dank ging an die Spender und Unterstützer, wie die Sparkasse Siegen, die Stadt Netphen, den DRK-Kreisverband, die Netphener Unternehmerschaft und nicht zuletzt an die Fördermitlgieder, ohne deren Unterstützung der Verein nicht so aufgestellt wäre wie er nun ist. Die Versammlung beschloss einstimmig die vorgelegten Ansatzzahlen und auf Vorschlag von 1. Kassenprüfer Anton Vitt wurden der Jahresabschluss 2016 ebenso einstimmig beschlossen wie dem Vorstand die Entlastung zu erteilen.
Bei den anschließenden Wahlen wurden Schatzmeister Jens Hilkhausen und Schriftführer Christian Büdenbender einstimmig in ihren Funktionen bestätigt. Für den ausscheidenden Kassenprüfer wurde Daniela Göhring durch die Versammlung für 2 Jahre bestimmt. Sie prüft nunmehr die Vereinskasse zusammen mit Bernd Günther.
Einen breiten Rahmen nahmen die Ehrungen ein. Für die langjährige aktive Mitgliedschaft im DRK wurden durch den Vorstand um Kl.-Ulrich Hofmann und Armin Klein und durch die Rotkreuzleitung mit Theodor Schneider und Christian Büdenbender geehrt:
5 Jahre Florian Hofmann
20 Jahre Cornelia Mochel-Büdenbender
20 Jahre Dr. Patrick Wulfleff
20 Jahre Rolf Wagener
40 Jahre Helene Daub
50 Jahre Eberhard Flender
Eine besondere Auszeichnung des Ortsvereins erhielt die aus dem aktiven Dienst ausscheidende Leiterin der Blutspendetermine Birgit Weckler, die seit 2003 die Organisation inne hatte. Vorstand und Rotkreuzleitung hoben die besonderen Verdienst hervor und wünschten ihr viel Glück in ihrem Ruhestand.

Zum Schluss dankte der Vorsitzende nochmals alle Beteiligten für die Beteiligung im vergangenen Jahr und drückte die Hoffnung aus, dass auch in diesem Jahr wieder viele fleißige Hände zu einem guten Gelingen beitragen werden.

 

 

Jahreshauptversammlung am 26.01.2018

6. Januar 2018

E I N L A D U N G
zur Jahreshauptversammlung
am Freitag, dem 26.01.2018
Beginn: 20 Uhr

Tagesordnung:
1. Begrüßung / Eröffnung
2. Bestimmung eines Mitgliedes zur Mitunterzeichnung der Niederschrift
3. Jahresbericht für das Jahr 2017 mit Aussprache
4. Jahresabschluss/Kassenbericht für das Jahr 2016 und Wirtschaftsplan für das Jahr 2018
5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
6. Wahlen zum Vorstand für den Zeitraum 2018 bis 2020
 Schatzmeister (bisher: Jens Hilkhausen)
 Schriftführer (bisher: Christian Büdenbender)
7. Wahl eines Kassenprüfers / einer Kassenprüferin für die beiden Rechnungsjahre 2018 und 2019
8. Ehrungen
9. Verschiedenes

Blutspendejahr 2017 beendet, der nächste Termin schon in Sicht

3. Januar 2018

Mit dem Blutspendetermin am 28.12.2017 in der Deuzer Turnhalle haben wir vom DRK Ortsverein Deuz e.V. unser Blutspendejahr 2017 erfolgreich abgeschlossen.

Zum letzten Termin im Jahr durften wir 211 Spender begrüßen, davon 7 Erstspender. Besonder gefreut hat uns auch der Besuch einiger Stammgäste. Hier möchten wir uns bei Frau Beate Münker für 25 geleistete Blutspenden, Herr Achim Schirmer für 75 Spenden und Frau Irmgard Zamponi für 100 Spenden bedanken. Nachträglich geehrt wurden noch unser Schatzmeister Jens Hilkhausen für 50 Spenden und unser Rotkreuzleiter Theodor Schneider für 100 Spenden. Diese hatten Ihre Jubiläumsspenden bereits im September abgegeben, die Ehrung erfolgte beim letzten Termin nachträglich.

Wir hoffen, dass wir alle 211 Spender auch zum nächsten Termin wieder begrüßen dürfen.

Leider müssen wir uns an dieser Stelle auch bei einigen Spendern entschuldigen. Aufgrund neuer Bestimmungen, welche wir vom Ortsverein Deuz weder beeinflussen noch ignorieren können, ist seit dem Jahr 2017 das vorlegen eines amtlichen Lichtbildausweises (Personalausweis, Führerschein, Reisepass o.ä.) für die Blutspende unumgänglich. Diese Regelung gilt auch für langjährige Stammgäste und somit war unser Personal an der Anmeldung – auch nach Rücksprache mit dem Blutspendedienst – gezwungen, einige treue Spender darum zu bitten, ihre Ausweise noch zu holen. Für diese Unannehmlichkeit bitten wir um Nachsicht.

Insgesamt durften wir vom DRK Ortsverein Deuz im Blutspendejahr 2017 bei 4 Terminen 712 Blutspender begrüßen. Nach den zum Teil deutlichen Rückgängen der Vorjahre ist diese Zahl zum ersten mal eine leichte Steigerung gegenüber 2016. Dafür möchten wir uns bei allen Spenderinnen und Spendern herzlich bedanken.

Der nächste Blutspendetermin findet am 27.03.2018 in der Georg-Heimann-Halle in Netphen statt.

 

oberes Bild (v.l.n.r.): RKL Theodor Schneider (100 Spenden), Frau Beante Münker (25 Spenden), Blutspendebeauftragte Birgit Weckler, Schatzmeister Jens Hilkhausen (50 Spenden)

unteres Bild (v.l.n.r.): Blutspendebeauftragte Birgit Weckler, Herr Achim Schirmer (75 spenden).

 

 

 

 

 

Blutspenden am 28.12.2017 in Netphen-Deuz

19. Dezember 2017

Wichtiger Hinweis zum nächsten
Blutspendetermin am 28.12.2017
in Netphen-Deuz, Nauholzer Weg 5,
Mehrzweckhalle der ehem. Hauptschule
von 15 bis 20 Uhr

Ab dem 16.10.2017 gibt es einen neuen bundeseinheitlichen Spenderfragebogen. Im Jahre 2017 haben die Bundesärztekammer und das „Paul-Ehrlich-Institut“ (die für das Blutspendewesen zuständige Bundesbehörde) eine „Richtlinie zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten“ in einer komplett überarbeiteten Fassung heraus gegeben.

Warum ein solcher neuer Fragebogen?
Nach der neuen Richtlinie sind vor der Spende mittels eines Fragebogens und einer persönlichen Befragung der Gesundheitszustand und bestimmte Vorerkrankungen von der spendenwilligen Person zu ermitteln. Dies soll helfen, solche Personen zu erkennen, deren Spende mit einem Gesundheitsrisiko für die spendenwillige Person selbst oder mit dem Risiko einer Krankheitsübertragung auf andere verbunden sein kann.

Worin unterscheidet sich der neue Fragebogen vom alten?
Aus bisher 19 Fragen sind nunmehr 30 Fragen geworden und aus zwei Seiten wurden nunmehr vier. Allerdings ist die Textmenge annähernd gleich geblieben. Dies ist auch auf eine höhere Schriftgröße zurück zu führen, damit der Fragebogen besser lesbar wird.

Warum werden Fragen zum Sexualverhalten gestellt?
Eigentlich gehen solche Fragen niemanden etwas an. Wir wollen auch keinem Spender zu nahe treten, aber Infektionskrankheiten wie AIDS oder Hepatitis werden vor allem durch Sexualkontakte übertragen und auch Blutspender können sich auf diesem Wege angesteckt haben. Natürlich werden alle Blutkonserven getestet, eine sehr frische Infektion kann aber in manchen Fällen noch nicht nachgewiesen werden. Daher ist es wichtig, zusätzlich zur Testung, auch nach Infektionsrisiken zu fragen.
Bedenken Sie bitte: Rein rechnerisch wird jeder zweite Mensch im Laufe seines Lebens eine Bluttransfusion benötigen. Sollte dies bei Ihnen oder einem nahen Angehörigen der Fall sein, werden Sie zu Recht erwarten, dass der Spender ebenso sorgfältig und unmissverständlich befragt wurde wie Sie selbst.

Scheuen Sie sich nicht trotz des geringen Mehraufwandes zur Blutspende. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.