Jahreshauptversammlung am 29.01.2016

Am 29.01.2016 fand die satzungsgemäße Jahreshauptversammlung im DRK-Heim statt. Die zahlreich erschienen Mitglieder wurden durch den Ortsvereins-Vorsitzenden Kl.-Ulrich Hofmann begrüßt und er stellte fest, dass die Einladung und die Tagesordnung ordnungsgemäß bekannt gemacht wurden. Zu der Tagesordnung gab es keine Änderungswünsche.

Durch die urlaubsbedingte Abwesenheit des Schriftführers wurde dessen zusammengestellter Tätigkeitsbericht 2015 durch den Vorsitzenden vorgetragen. Die durchgeführten Sanitätsdienste und Einsätze wurden nochmals in Erinnerung gerufen, wobei die Flüchtlingshilfe einen breiten Raum einnahm. Zudem wurde auch die DRK-Seniorengymnastik-Gruppe Grissenbach vorgestellt, die von Daniela Klein vorbildlich geleitet wird.

Anschließend beschloss die Mitgliederversammlung eine redaktionelle Änderung der Ortsvereinssatzung aufgrund von geänderten steuerrechtlichen Vorschriften.

Der stv. Schatzmeister Jens Hilkhausen trug der Versammlung den Wirtschaftsplan 2016 verbunden mit dem Kassenabschluss für das Jahr 2014 vor. Der Wirtschaftsplan 2016 wurde einstimmig angenommen. Die Kassenprüfer für das Jahr 2014, Eberhard Flender und Jens Hofmann, haben die Kasse geprüft und bescheinigten dem Schatzmeister Ulrich Klappert eine vorbildliche Kassenführung. Sie stellten den Antrag, dem Schatzmeister und auch dem Vorstand Entlastung zu erteilen, welchem die Versammlung einstimmig zustimmte.

Schatzmeister Ulrich Klappert stellte aus persönlichen Gründen nach 19 Jahren sein Amt zur Verfügung. Für ihn rückte auf einstimmigen Beschluss der Versammlung Jens Hilkhausen als bisheriger stv. Schatzmeister auf zum Schatzmeister (Ergänzungswahl für 2 Jahre). Ferner wurden für 3 weitere Jahre in ihren Funktionen bestätigt:
– Vorsitzender Klaus-Ulrich Hofmann
– Rotkreuzleiter Theodor Schneider
– Fahrzeugwart Armin Klein
– Frauenbeauftragte Marion Hofmann
– Leitung Blutspende Birgit Weckler
– Ausbildungsleiter Stephan Vitt
Als neuer Kassenprüfer wurde Anton Vitt für 2 Jahre gewählt.

Die anschließenden Ehrungen führten der Vorsitzende Klaus-Ulrich Hofmann und stv. Vorsitzender Patrick Wulfleff zusammen mit Rotkreuzleiter Theodor Schneider durch. Die Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz wurde übereicht für
15 Jahre: Stephan Vitt
20 Jahre: Jens Hilkhausen und in Abwesenheit Christian Büdenbender
30 Jahre: Birgit Weckler und Gerold Griesing
35 Jahre: Armin Klein
Eine besondere Ehrung erhielt „das Mädchen für alle Fälle“ Rolf Wagener vom Vorsitzenden. Hier wurden seine herausragenden Leistungen gewürdigt und mit einem Präsentkorb ausgezeichnet.
20160129_210059

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.