Ausbildung mit der 3. Einsatzeinheit am 29.04.2017

Am 29.04.2017 fand eine Ausbildungsveranstaltung der 3. Einsatzeinheit des Kreises Siegen-Wittgenstein statt unter dem Motto:
Fahren im geschlossenen Verband
Bei dieser Ausbildung war auch unser GW-SAN im Einsatz. Nach einer Begrüßung durch den Zugführer Volker Weil erfolgte eine theoretische Einweisung / Unterweisung durch den Ausbilder Mirko Ullrich inm den Räumen des THW in der Numbach in Siegen. Dabei wurden die notwendigen Grundlagen der Straßenverkehrsordnung besprochen und auch das Verhalten während der Fahrt. Anschließend wurden die 10 teilnehmenden Fahrzeuge besetzt und die Fahrt begann. Über die HTS B 54 und die B 62 fuhren der Verband zum ersten Kontrollpunkt nach Netphen-Deuz auf der Gelände der AWO-Werkstatt. Dort mussten kleinere Aufgaben zu den einzelnen Fahrzeugen erledigt werden. Nach einem Fahrzeugführerwechsel ging die Fahrt weiter über das Siegtal vorbei an der Siegquelle in das Wittgensteiner-Land bis nach Feudingen. Die B 62 wurde dann wieder erreicht und in Richtung Schameder zurückgefahren. In Schameder fand die Mittagspause statt. Auch hier wurden wieder kleinere Aufgaben gelöst und der nächste Fahrzeugführerwechsel wurde vollzogen. Die Fahrt ging dann weiter über Erndtebrück zur Lützel. Anschließend wurde Kurs auf die B 508 in Richtung Hilchenbach genommen und der Zentralparkplatz der Siemag in Dahlbruch angesteuert. Dort wurden Verbandkasten, Warndreieck und Warnwesten kontrolliert. Von dort aus erreichten wir Kreuztal und fuhren auf die HTS B 54 in Richtung Weidenau. An der Abfahrt Geisweid verließen wir die HTS und sind dann durch die Innenstadt wieder in Richtung THW in der Numbach gefahren. Dort fand dann eine Abschlussbesprechung durch Volker Weil statt.



Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.